Wir trennen unseren Müll, achten immer mehr auf unser Essen und versuchen Energie zu sparen. Durch unsere Bemühungen wollen wir uns selbst und unserer Umwelt etwas Gutes tun. Die Kosmetik ist hierbei noch nicht so im Fokus. Ihre Inhaltsstoffe gelangen aber auch in unseren Körper und durch das Wasser in unsere Umwelt. Darum ist es nur naheliegend unsere Pflegeprodukte mit größter Sorgfalt zu wählen. Hier bietet die Grüne Kosmetik eine echte Alternative.

5 Gründe für Grüne Kosmetik

 

1.

100% natürliche Zutaten

Sie kommen direkt aus der Natur, dem Garten oder der Küche und haben Lebensmittelqualität. Ganz entscheidend ist auch deren Frische, denn nur frische Wirkstoffe können tatsächlich etwas bewirken.

 

2.

Grüne Kosmetik reinigt und pflegt intensiv

Zur Verwendung kommen frische Kräuter, Früchte, Gemüse und aromatische Gewürze. Da die Zutaten kaum verarbeitet werden können sie intensiv wirken und spenden der Haut eine Frischzellenkur. Sie sind Nahrung für die Haut.

 

3.

Sie hilft Geld zu sparen

Selbstgemachte Haut- und Haarpflege spart Geld im Vergleich zu herkömmlicher Kosmetik. Außerdem entsteht kein Verpackungsmüll und bei Produktion und Transport wird Energie eingespart. Stattdessen wandern wenige, sorgfältig ausgesuchte Zutaten aus Küche und Natur in recycelte Gläser und Gefäße.

Da sie alle wichtigen Anwendungen abdeckt (Deodorants, Zahnpflege, Shampoo, Gesichtsreinigung, Epilation, Sonnen- und Feuchtigkeitspflege, etc.), kann man sich mit Grüner Kosmetik ganz unabhängig von den üblichen Handelsprodukten machen.

 

4.

Sie ist ganz einfach

Da sie nur wenig verarbeitet wird und aus leicht verfügbaren – meist regionalen – Produkten besteht, braucht man sich keine Sorgen machen, dass die Herstellung zu kompliziert sei. Man kann sich sogar wieder mit der Natur verbinden indem man den Jahreskreis beachtet und saisonale Zutaten wählt. Außerdem ist es eine vom Hauttyp unabhängige Pflege und somit für die ganze Familie geeignet. Sie enthält viel Feuchtigkeit, frische und vollwertige Zutaten, ihr natürlicher Sonnenschutz stärkt jeden Hauttyp und unterstützt das natürliche Gleichgewicht der Haut.

 

5.

Sie ist gut

…für uns, die Tiere, das Wasser und die gesamte Umwelt.

Konventionelle Kosmetik wird fast immer an Tieren getestet. Es wird getestet wieviel an schädlichen, reizenden und potentiell krebserregenden Substanzen enthalten sein darf, sodass es zu möglichst wenig Irritationen kommt. Peelings und Zahnpasta können Microplastik enthalten, das in unser Wasser gelangt und sich nicht mehr herausfiltern lässt.

Für alle, die bewusst konsumieren und sich pflegen wollen, ist die Grüne Kosmetik genau das Richtige. Sie wirkt positiv auf unsere Haut, unseren gesamten Organismus und die Umwelt.
Am 20.03. gibt es an der VHS einen Workshop zur “Grünen Kosmetik”. Dort stellen wir 4 Produkte her und am 22.3. stimmen wir uns auf Ostara – Die Frühlingstagundnachtgleiche ein und zaubern eine Kreation aus der “Grünen Kosmetik”.