Datum: Oktober 14, 2017
Zeit: 14:30

Das Leben mit den Jahreszeiten wird im Jahreskreis deutlich sichtbar.  Mein Ziel ist es, den Aspekt der Wildkräuter und der Bäume im Rhythmus der Natur in Räuchermischungen einzufangen. Diese verfügen genau über die Energie, die zur  jeweiligen Zeit erforderlich ist.

Unsere Vorfahren ehrten die Übergänge im Kreislauf der Natur mit Ritualen und Festen. Alles galt als beseelt oder umseelt. Die Natur war ein Spiegel für ihr Innerstes. Entstehen, Keimen, Wachsen, Blühen, Reifen, Ernten, Verwerten und Wandeln, das ist der sich ständig wiederholende Kreislauf des Lebens.

Die Verbindung zwischen dem Entwicklungsprozess der Natur und dem menschlichen Reifungsprozess zu erkennen, diese sichtbar zu machen und ihre wichtige Bedeutung zu betonen, ist für mich essentiell geworden.

Jede Speiche im Jahresrad hat seine Wildkräuter und Bäume, seine individuelle Qualität und seine eigene Kraft. Es ist hilfreich, das zu erkennen und in unsere menschliche Reifezeit einzubinden.

Für jedes Fest gibt es die passende Räuchermischung.

Durch die wiederkehrenden Rituale im Jahreskreis wird unser Selbstvertrauen gefördert. Wir tauchen in den Rhythmus der Natur und der eigenen Seele ein. Dazu stehen uns die „Grünen Schätze“ mit all ihrer Vitalität und Kraft zur Verfügung. Durch das Erkennen dieser Zusammenhänge wird es möglich, ein „Annehmen und Loslassen“ zu lernen.

Das Bewusstsein erhöht sich, die Natur wird als lebensspendend erkannt und die Erde als tragend. Achtsamkeit und Empathie wachsen, denn wer möchte schon sein Paradies zerstören. Die Räuchermischungen mit den passenden Kräutern begleiten uns, sich guten Mutes auf die acht Übergänge einzulassen, nach innen zu schauen und sich selbstbewusst zu werden.

Veranstaltungsort:
Kunstlounge Obergrafendorf, Schulstraße 2

Eintritt frei